Für Sie gelesen

AG Weilheim: Massenrundschreiben zur Mandantenakquise führt zur Nichtigkeit des Anwaltsvertrages

Fast jeder Anleger, der sein Kapital in Beteiligungen an geschlossenen Fonds investiert hat, hat bereits diese Erfahrung gemacht: unaufgefordert bekommt der Anleger Rundschreiben von sogenannten Anlegerschutzkanzleien, die ohne bestehende Mandatsbeziehung und ohne sonstigen Bezug zum einzelnen Anleger über eine tatsächliche oder nur vermeintliche Schieflage der Fondsgesellschaft informieren. Um…[den kompletten Artikel anzeigen]